Sachspenden für Indisches Waisenhaus

Titelbild zum Blog Sachspenden für Indisches Waisenhaus

Ein Küken reist nach Chennai

Wie im letzten Blogpost der Rubrik “Brückner hilft” angekündigt, war es am 24. Jänner 2020 nun endlich soweit:

Kurz nach 21:30 Ortszeit, erhob sich ein Frachtflugzeug von der Südpiste des Frankfurter Flughafens in den bitterkalten Nachthimmel über Deutschland und drehte die Nase  nach Osten. Flugziel: Chennai, Indien. Mit an Board: Unsere Lieferung von Sachspenden darunter Spielzeug, Kleidung, Süßigkeiten und Plüschtiere. 

Eines der Plüschtiere bekam stellvertretend für alle Anderen einen ganz besondern “Sitzplatz” in allererster Reihe. 

#Ankunft

Nach unserer Landung am späten Vormittag bleibt nicht viel Zeit. Wir haben uns mit Simon verabredet. Er ist der Sohn von Andhra, der Leiterin des Mrs. Webb’s Memorial Waisenhauses in Chennai. 

Die Gefühle während der Hinfahrt sind gemischt. Gerade mal 8 Flugstunden von Österreich entfernt, bietet sich mir ein Anblick, den ich nach gut 20 Indienreisen innerhalb der letzten 3 Jahren immer noch nicht gewohnt bin – und es wohl auch nie sein werde. Kühe auf der Strasse, Armut, Schmutz, Verkehrschaos – alles zährt am Nevenkostüm einer “durchflogenen” Nacht mit wenig Schlaf. 

Wir erreichen ein einfaches, unscheinbares Tor an einer Haupstrasse. Was sich dahinter verbirgt, wollen wir anfangs nicht glauben. Abgeschottet von allem Verkehrslärm und dem ständigen Klang schriller Hupen, steht vor uns, was wie eine Oase inmiten des Chaos anmutet: das Mrs. Webb’s Memorial Waisenhaus. 

Zugegeben, es ist eine sehr einfache Oase. Als christliches Waisenhaus bleibt jegliche staatliche Unterstützung aus, aber allen Widrigkeiten zum Trotz, betreut ein 25 köpfiges Team  von Kindermädchen, unter der liebevollen Aufsicht von Andhra, hier 170 Waisenkinder zwischen 0 und 23 Jahren. 

Unser Taxi war noch nicht vollständig zum Stillstand gekommen, als wir bereits umringt von neugierigen Kinderaugen waren, die uns noch etwas skeptisch aber umso interessierter durch die Scheibe hindurch anschauten. 

Ein einfaches, ernst gemeintes Lächeln und eine einladende Handbewegung und die Kinder stürmten in Schaaren auf uns zu. Trotzdem wir vorab einen Koffer voll Spielsachen, Süßigkeiten und Kleidung als Mitbringsel angekündigt hatten, war für diese Kinder in diesem Moment nur eines wichtig: Wir. 

Auch wenn es schwer fiel, mussten wir uns nach einigen Minuten von der Kinderschar losreissen, schließlich wollten wir von Andhra und Simon mehr über das Waisenhaus, dessen Entstehung und dessen Herausforderungen erfahren. 

#Herzensangelegenheit

In einem ausführlichen und sehr offenen Gespräch, gab uns Andhra unvergessliche Einblicke in das tägliche Leben und die kulturellen Unterschiede zum westlichen Europa. Schnell war klar: Mrs. Webb’s Memorial Orphage wird noch öfter Ziel unserer Hilfsaktionen werden. 

Auch wenn die Anlage im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel extrem liebevoll gestaltet und in Stand gehalten wurde, ist es für Mitteleuropäer wohl kaum vorstellbar mit 25 weiteren Menschen ohne Fenster oder Matratze, nur durch eine Strohmatte vom Boden getrennt, zu schlafen.

Zum Abschluss unseres Rundganges, führten uns Andhra und Simon in einen Gemeinschaftsraum, der die Atmosphäre eines Klassenzimmers in sich trug. Selten verirren sich Gäste in die Gemeinschaft der elternlosen Kinder. Umso grösser war die Freude, als wir vor 320 strahlende Kinderaugen traten, um uns vorzustellen. 

Die Stunde, die wir mit den Kindern verbacht haben, wird niemand von uns wohl jemals vergessen. Es war diese bedingungslose Herzlichkeit, die Gastfreundschaft und die Dankbarkeit für unseren Besuch und die Sachspenden, die sich in unseren Köpfen eingebrannt hat.

Genau diese unvergesslichen Eindrücke und Bilder, die uns von diesem Nachmittag in Erinnerung geblieben sind, bestätigen uns bei Brückner Real Estate in dem, was wir tun. Vor allem aber bestärkt es uns in unserer Meinung, dass auch im harten Preiskampf der Baubranche, noch Platz für Menschlichkeit sein muss.

One thought on “Sachspenden für Indisches Waisenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Subscribe to our Newsletter

Erfahren Sie von unseren neuen Blogposts als erstes!